Der Lieferumfang
Der Lieferumfang
Fotografie

YI 2k: Die Technik vorgestellt

Seit Jahren gelten Actionkameras als sehr populär. Immer bessere Bildqualität und robuste Outdoorfähigkeit, gepaart extrem handlicher Bauform haben maßgeblich zum Erfolg beigetragen. Heute stellen wir Ihnen ein weiterer Vertreter vor: Die Yi 2k Actionkamera.

Jahrelang galt GoPro als der marktbeherrschende Platzhirsch, doch zahlreiche chinesische Hersteller haben die Marktherrschaft zumindest angekratzt. Waren jedoch die Angriffe der zahlreich online zu erhaltenden günstigen Kameras meist aufgrund schlechter Apps, unausgegorener Firmware und minderwertigen Sensoren und Prozessoren nicht ernst zu nehmen, hat sich mittlerweile ein Hersteller als echte Alternative zu GoPro herauskristallisiert: Xiaomi YI (YI Technology).

Der Hersteller verzichtet bei den meisten Produkten auf große Zubehörpakete, liefert jedoch viel Kamera mit guter Technik.

Die Technik im Überblick

Bei der Yiami Yi 2k handelt es sich um ein 6 x 4 x 2,9 cm großes und nur rund 70 g leichtes Kameramodel.

Die Verarbeitung ist ordentlich, jedoch nicht auf Niveau der vergleichbaren GoPro Hero4. An Anschlüssen ist ein Micro-HDMI-Ausgang sowie ein Micro-USB 2.0 Port vorhanden. Ebenso ein microSD-Kartenslot und Wlan 2,4GhZ.

Mit Bluetooth können z.B. Selfisticks oder Smartphones angebunden werden, aber auch die optional erhältliche Fernbedienung zur Fernsteuerung der Actioncam.

Die Klappe, die die Anschlüsse verdeckt, ist nicht mit der Kamera verbunden. Hier muss der Nutzer darauf achten, dass diese nicht im Outdooreinsatz verloren geht.

An der Unterseite findet sich ein ¼ Zoll Stativgewinde, mit der die Kamera auf allen gängigen Stative geschraubt werden kann.

Das Objektiv der Yi 2k besitzt eine Blendenöffnung von F2,8 und einem Bildwinkel nach Herstellerangabe von 155 Grad.

Der Fisheye-Effekt lässt sich direkt in der Kamera entfernen.

Wichtig: Die Kamera verfügt nicht über ein Display, sodass das Smartphone immer mit der Kamera verbunden sein muss, um Einstellungen vorzunehmen oder eine Justierung der Kamera vorzunehmen. Doch dazu im Test mehr.

Der Bildsensor und dessen Fähigkeiten

Yi verbaut in der 2k einen Exmor-R-Sensor von Sony (IMX 206). Dieser 1/2,3 Zoll löst mit rund 16 MP auf und ist größer als bei vielen anderen Modellen. Der Bildprozessor ist ein Ambarella A7LS.

Warum dies wichtig ist, werden Sie am Ende beim Blick auf den Preis erkennen.

Es handelt sich um eine Einsteiger-Actionkam, hat dennoch viel zu bieten.

Full-HD in 60 Bildern, 2k mit 30 der 25 Vollbildern. In HD sind auch 120 Bilder für Slow-Motion-Bildern möglich.

Kleinere Auflösung ermöglichen auch Videos in 240 Vollbildern.

Fotos können mit 16 MP aufgenommen werden, Timer, Zeitraffer und Burstmodus sind ebenfalls vorhanden und ermöglichen so auch kreative Ergebnisse.

Belichtungseinstellungen finden sich nur in Form von einer Belichtungsmessungsauswahl.

Lieferumfang

Der Lieferumfang umfasst ein Unterwassergehäuse, einen GoPro-Mount mit Stativgewinde, eine Montageschraube sowie ein USB Verbindungskabel sowie übliche Bedienungsanleitungen.

Wie eingangs erwähnt ist der Lieferumfang begrenzt. Doch die Hardware in der Kamera ist erstklassig, auch heute noch.

Erster Eindruck

Der Erste Eindruck der 2k Kamera ist ordentlich. Der Preis liegt aktuell bei ca. 60 Euro. In diesem Zusammenhang liefert die Kamera eine gute Bildqualität in Video und Foto. Durch das Entfernen des Fisheye-Effekts lassen sich die Bilder gut verwenden – wenn es nicht Probleme mit der Fokussierung gäbe.

Aufgrund offenbar schlechter Endkontrolle passt öfters der Fokuspunkt nicht. Auch bei unserem Modell sind alle Details scharf – sofern die Entfernung in einer Armlänge liegt. Um ein „Endlosfokus“-Bild zu machen und z.B. in 10 Metern Entfernung Schärfe zu erreichen, bedarf es Nacharbeit.

Hierzu muss die Kamera geöffnet werden. In einem weiteren Bericht werden wir eine Anleitung hierzu liefern.

Die Verarbeitungsqualität ist ansonsten in Ordnung. Wer mit dem fehlenden Display und dem manchmal nicht passenden Fokus zurechtkommt (und diese Fokusanpassung selbst vornehmen kann), erhält hier für 60 Euro die beste Actioncam die es auch jetzt, knapp zwei Jahre nach Einführung zu erhalten ist.

Für alle anderen wäre evtl. die Yi Lite interessant, über die wir diese Woche auch noch berichten werden.

Ein Testbericht inklusive Bild- und Videomaterial wird zeitnah folgen.

  • Yi 2k – Vorderseite: Tobias Altherr
  • Yi 2k – Rückseite: Tobias Altherr
  • Yi 2k – Oberseite: Tobias Altherr
  • Yi 2k – Unterseite: Tobias Altherr
  • Yi 2k – Lieferumfang: Tobias Altherr
  • Yi 2k – Unterwassergehäuse: Tobias Altherr
  • Yi 2k – Unterwassergehäuse Verarbeitung: Tobias Altherr
  • Yi 2k – Ladekabel: Tobias Altherr
  • Yi 2k Packshot: Tobias Altherr

Jetzt kaufen*

YI Action Kamera gebündelt mit Wasserfestem Gehäuse 16MP 2K 1080P/60fps mit 2.4G WIFI Bluetooth 4.0 - schwarz
Unverb. Preisempf.: € 99,99 Du sparst: € 50,00 (50%) Prime Preis: € 49,99 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 18. March 2019 um 14:40 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Werbung