Aukey EP-B18
Aukey EP-B18
Technik

Im Test: Aukey Headset EP-B18

Für Sie heute im Test: Das Aukey Wireless Bluetooth Headset EP-B18. Die Vorzüge: Klein, Leicht, lange Laufzeit.

Der Aukey EP-B18 kommt in der typischen braunen Pappverpackung daher. Auf der Front finden Sie eine technische Zeichnung des Kopfhörers sowie ein paar kleine Detail-Informationen. „Stereo sound & Ultra comfort“ wird zum Beispiel erklärt.

Doch halten wir uns nicht lange mit der Pappschachtel auf und schauen direkt ins innere.

Der Lieferumfang

EP-B18 Lieferumfang
EP-B18 Lieferumfang

Im Lieferumfang finden Sie neben dem Kopfhörer eine Garantie-Karte sowie eine „Register Information“, mit der Sie die Herstellergarantie erweitern können, in dem Sie das Produkt bei Aukey registrieren.

Dabei erhalten Sie neben 30 Tage Geld-Zurück-Garantie eine Austauschgarantie in den ersten 90 Tagen bei Defekt sowie und jetzt kommts: Bei einem Gerätedefekt werden 12 Monate lang der Kopfhörer mit einem BRANDNEUEN ersetzt. Hier ist wichtig zu wissen, dass im Normalfall – bei fast allen Herstellern im Reparaturfalle keine neuen Geräte, sondern z.B. B-Ware oder Rückläuferprodukte im Gewährleistungsprozess verwendet werden. Hier erhalten Sie also 12 Monate ein fabrikneues Gerät.

Was finden wir noch in der Verpackung? Ein Aux-Anschlusskabel (was wir nicht benutzen wollen, da wir ja Bluetooth nutzen) sowie ein Ladekabel für den USB-Anschluss – oder den Adapter des Smartphones, ganz wie es Ihnen beliebt. Zu guter Letzt liegt noch ein bisschen „Papier“ bei, die Bedienungsanleitung.

Doch genug der Verpackungsinhalte. Jetzt geht´s ans Eingemachte.

Die Technik

Der Aukey EP-B18 basiert auf der Bluetooth 4.0 Technologie. Hiermit schenkt man sich endlich den lästigen Kabelwirrwarr z.B. vom Smartphone zum Kopfhörer. Auch befindet sich ein Mikrofon im Ohrhörer verbaut, was dazu führt, dass Sie z.B. am Smartphone oder Tablet, aber auch am heimischen PC Skype-Gespräche führen können und sich dabei frei bewegen können.

Der Arbeitsbereich soll bei „bis zu 10 Metern“ liegen. In unserem Praxistest waren die ersten Aussetzer nach ca. 8 Metern zu hören. Auf freier Fläche konnten wir auch noch 9 Meter schaffen. Komplett Problemlos funktioniert die Bluetooth-Strecke bis ca. 7 Meter Entfernung vom Sender – auch abhängig vom verwendeten Abspielgerät.

Als Bluetooth-Chip wird der CSR8635 von Qualcomm verwendet. Es handelt sich hierbei um einen Standard-Chip der in nahezu allen China-Bluetooth-Geräten verwendet wird. Bessere Modelle wie z.B. der CSR8670 oder CSR8675 bieten deutlich bessere Übertragungsleistung, Tonqualität und auch Reichweite, kosten jedoch deutlich mehr. Eine bessere Alternative wäre hierzu der CSR8645, der HD Sprachübertragung ermöglichst sowie einige modernere Audio-Interfaces von Qualcomm nutzt, die die Ton-/Sprachqualität weiter verbessern. Auch der etwas höhere Bluetooth-Leistungswert (+9dBm zu +8dBm) ermöglichen etwas weitere Entfernungen.

Der Kopfhörer

Der bis auf die Scharnierenabdeckungen aus Kunststoff gefertigte Kopfhörer kommt ohne Grate oder optischen Mängeln aus der Verpackung. Der Bügel ist mit weichem, Kunstlederartigem Bezug überzogen. Darunter findet sich weiches Schaumstoffpolster. Das gleiche findet man an der Ohrmuschel. Hier gilt es zu sagen: Es fühlt sich angenehm an.

Der dunkel-Anthrazitfarbene Kopfhörer sieht angenehm aus. Was auffällt, ist die ultraflache Bauweise der Ohrpads. Hier hat Aukey meiner Meinung nach eine hervorragende Arbeit geleistet, denn gerade wenn der Kopf z.B. an einem Gegenstand (Sitz, Wand, Sofapolster…) anliegt, wirkt weniger Druck auf Ihre Ohren.

Die Klappscharnieren des Kopfhörers sind aus Kunststoff gefertigt und mit einer Metallabdeckung überzogen. Ob dies nun als Eye-Catcher dienen soll, oder tatsächlich für mehr Stabilität sorgt, lässt sich für mich nicht nachvollziehen.

Ich habe in unserem Praxistest beide Scharnieren 200 Mal (ja ich habe nachgezählt!) geöffnet und geschlossen und konnte keine Veränderung am „Einrastpunkt“ feststellen. Hier sehe ich jedoch auf Dauer einen Schwachpunkt, da ich der Meinung bin, dass irgendwann die Scharniere „nachgibt“ und der Kopfhörer nicht mehr fest in der „geöffneten Position“ verharrt. Wenn der Kopfhörer auf den Ohren sitzt, stellt dies zwar kein Problem dar, jedoch eventuell im Transport.

Ansonsten finden Sie an der Unterseite den Aux-Stecker sowie am anderen Ohrpad den Micro-USB-Stecker zum Aufladen.

Der Drucktaster zum Einschalten bietet einen leichten Druckpunkt und knackt hörbar beim Drücken. Hier könnte ein etwas besseres „Gefühl“ vorhanden sein – oder gleich einen Sensor. Denn dieser ist für das Thema Lautstärkeregelung verbaut. Per Touch verstellen Sie die Lautstärke: Das ist modern, das ist gut. In der Praxis lässt sich die Lautstärke problemlos verstellen, viel genauer als z.B. mit Drehrädern, die sich immer mal wieder verstellen oder schwer erreichbar sind.

Der Klang

Der Klang des Bluetooth-Kopfhörers ist in Ordnung. Nicht mehr, nicht weniger. Aufgrund des nicht mehr aktuellen Bluetooth-Chips (eingangs unter „Technik erwähnt“) fehlt es überall ein bisschen. Dennoch erhalten Sie für einen Preis von 32€ einen ordentlich funktionierenden Kopfhörer.

Was auffällt: Je nachdem, wie der Kopfhörer auf dem Ohr aufsitzt, ändert sich der Klang von „dünn“ zu „basslastiger“. Sie sollten also immer darauf achten, dass der Kopfhörer gut auf dem Ohr aufsitzt, um den kompletten Hörgenuss zu erleben.

Auffällig ist die relativ hohe Grundlautstärke des Kopfhörers, die uns ermöglicht, die Lautstärke am Abspielgerät, aber auch am Kopfhörer selbst zu reduzieren. Dies spart etwas Akku. Die Audioqualität liegt im vernünftigen Mittelfeld. Preis-/Leistung passt hier wieder einmal.

Die Sprachqualität des Headsets ist durchschnittlich. Hier ist die fehlende HD-Sprachübertragung schuld. Der Gesprächspartner auf Skype konnte uns problemlos und sauber verstehen, jedoch nicht zu vergleichen mit HD-Telefonie. Dennoch reicht es mal für ein Gespräch aus. Im Business-Sektor würden wir Ihnen abraten, mit einem Bluetooth-Headset ohne HD-Sprachübertragung zu arbeiten.

Nutzungsdauer & Ladezeit

Das Gerät soll einen Standby von 200 Stunden bieten, die Gesprächszeit soll bei 8-10 Stunden liegen. Diese sollten halbwegs plausibel sein, konnten aber bei uns in der Nutzung nicht 100% nachgewiesen werden. Der eingebaute Lithium-Akku fasst 300mAh und ist bereits in 2 Stunden voll aufgeladen.

Wir konnten ihn bei normaler Musikwiedergabe fast 10 Stunden betreiben und er war noch nicht am Ende – wir jedoch schon 😉

Fazit

Für die genannten knapp 32€ erhalten Sie einen flachen, leichten Bluetooth-Kopfhörer, der seine Arbeit ordentlich, aber nicht überragend macht.

Sehr gut gefallen hat uns die Verarbeitung in Verbindung mit dem Gewicht sowie der dünnen Bauform. Der Klang, sofern der Kopfhörer genau sitzt ist durchaus akzeptabel bei Musikwiedergabe, ohne massiv nach oben – oder unten abzufallen. Woran diese Anfälligkeit bei Verrutschen nun liegt, kann ich Ihnen nicht erklären, eventuell liegt es am Abstrahlwinkel der Lautsprechermuschel.

Der Bass ist in Ordnung, könnte aber für meine Verhältnisse etwas knackiger daherkommen. Die Laufzeit ist absolut in Ordnung und reicht im Normalfall für einen Arbeitstag locker aus.

Nettes Gimmick: Bei iOS-Geräten wird ihnen der Ladestand angezeigt – bei Android-Geräten leider nicht.

Suchen Sie also einen flachen, leichten (220g) Bluetooth-Kopfhörer zu akzeptablen Preis und ordentlicher Verarbeitung, sollten Sie sich den AUKEY EP-B18 einmal genauer anschauen.

32,90 €
7.7

Verarbeitung / Haptik

8/10

Klang

7/10

Qualität

8/10

Preis/Leistung

8/10

Pro

  • Klein & Leicht
  • Ordentlicher Klang
  • Lange Laufzeit
  • Angenehmes Tragegefühl

Contra

  • Klang nur bei optimaler Sitzposition gut
  • Entfernung zum Sender relativ gering (7m)
  • Touchtasten relativ empfindlich

Jetzt kommentieren!

Hier kommentieren

Jetzt kaufen*

Unverb. Preisempf.: € 34,99 Du sparst: € 6,00 (17%) Prime Preis: € 28,99 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 17. November 2017 um 21:20 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Werbung