Finanzen

Ihre Kinder zu Millionären machen

Nehmen wir an Sie haben ein Kind bekommen, ob es nun ein Mädchen oder ein Junge ist spielt keine Rolle, jeder kann Millionär werden.

Was Sie dazu brauchen?

Kurze Antwort: Nur 2 Euro am Tag

Aber erst mal von Anfang an.

Sie möchten für ihr Kind nur das Beste und so entscheiden Sie sich bereits zur Geburt regelmäßig etwas für ihr Kind anzusparen für das spätere Leben. Sie zahlen einmal jährlich 730 Euro bzw. 2 Euro am Tag in einen ETF-Sparplan ein der den Weltaktienindex (MSCI World) nachbildet. Hier kommen wir bereits zum nächsten Parameter: dem Zins.

Der Weltaktienindex hat seit seiner Auflage vor über 110 Jahren jedes Jahr eine durschschnittliche Rendite von 8,5 % erzielt. Beim Erreichen unseres Sparziels ist der Zinseszins unser wichtigster Helfer.

Wir als Eltern sparen also bis zum 18. Lebensjahr für unser Kind 2 Euro pro Tag, bei 365 Tagen im Jahr also 730 Euro jährlich. Bei einem erzielten Zinssatz von 8,5 % sind das nach 18 Jahren respektable 28.903,93 € (Steuerabzug wurde berücksichtigt).

Ab jetzt muss der Nachwuchs aber auch zeigen das er willens ist die Million-Grenze zu knacken und weitersparen. Hier gehen wir von einem etwas höherem Betrag von 5 € pro Tag aus. Das entspricht 150 Euro im Monat die in den Vermögensaufbau fließen.

Wenn ihr Sohn/Tochter im 65. Lebensjahr in Rente geht und nun auf den Saldo des Depots schaut strahlen einen 1.042.198,11 Euro an.

Aus Einzahlungen von lediglich 113.503,93 Euro sind in 65 Jahren über 1 Millionen Euro geworden. Ab dann bekommen Sie jedes Jahr wieder über 60.000 Euro Zinserträge in ihre Taschen gespült.

Was Sie nun letztendlich mit dem Geld machen ist ihre Sache. Entweder die ganz große Sause oder nur die Zinserträge zum Leben nehmen und für ihre Nachkommen etwas übrig lassen. Dieses Beispiel zeigt eindrucksvoll das man ganz einfach zu einer Millionen kommen kann.

Der Weg zur Million ist frei. Worauf warten Sie noch?

Werbung