Anteil Solarenergie bis 2016 in Deutschland
Anteil Solarenergie bis 2016 in Deutschland
Photovoltaik

Aktuelle Entwicklung in der Solarenergie

Wir berichten seit einiger Zeit über Photovoltaik-Anlagen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Mini-PV-Anlage oder komplette Anlage mit Dachmontage: Der Trend geht immer weiter in Richtung erneuerbare Energien. Wir beleuchten die aktuelle Entwicklung im 1. Quartal 2017.

Photovoltaik-Installation nach Bundesland 2016
Photovoltaik-Installation nach Bundesland 2016

Schauen wir uns zuerst die Entwicklung der Anzahl der Solaranlagen in Deutschland an. Im Jahr 2016 wurden bundesweit insgesamt rund 1525 Megawatt-Peak-Leistung neu installiert. In der Infografik sehen Sie die Datenerhebung der Bundesnetzagentur, in welchen Bundesländern wie viel Leistung neu installiert wurde.

1500 Megawatt neu installierte Leistung entspricht in etwa der Nettoleistung der größten  Atomkraftwerke in Deutschland. Hier sind die Kraftwerke „Isar/Ohu 2“, „Brokdorf“ oder „Philippsburg 2“ zu nennen, die alle zwischen 1400 und 1500 MW Nettoleistung anbieten können. Kleinere, durchschnittliche AKWs erreichen eine Nettoleistung zwischen 400 und 800 Megawatt. Hier sind die „Greifswald 1-5“ oder „Brunsbüttel“-Kraftwerke zu nennen.

Seit einigen Jahren Liegt die Energieproduktion von Anlagen, die auf erneuerbare Energien setzen, gleichauf mit dem Kernkraft-Pendant. Mittlerweile dürfte die produzierte Energiemenge bei erneuerbaren Energien höher liegen, als bei Atomkraftwerken.

Diese Entwicklung gilt es zu forcieren und weiter voranzutreiben. Der aktuelle Energie-Mix sieht laut BMWi wie folgt aus:

Bruttostromerzeugung in Deutschland 2016/2017
Bruttostromerzeugung in Deutschland 2016/2017

Solarenergie weiter auf dem Vormarsch

Trotz zahlreicher Erfolgsmeldungen muss man realistisch sein. Nun zum dritten Mal in Folge verfehlt der Zubau an Leistung das Ziel der Bundesregierung deutlich. So plant die Bundesregierung mit über 2000 Megawatt Zubau pro Jahr (Korridor zwischen 2400 und 2600 Megawatt! Quelle: Bundesregierung), also rund 1000 Megawatt mehr, als tatsächlich erreicht wird.

Die Gründe hierfür sind mannigfaltig. Sei es die komplexe und verwirrende Strategie bei Mini-PV-Anlagen, über die hohen Anschaffungskosten einer solchen Anlage, die geringe Speicherkapazität, die schlechter werdende Förderung – von der ich grundsätzlich eh nur sehr wenig gehalten habe, oder einfach nur die zu ambitioniert gewählten Ziele.

Aber, im Gesamtenergie-Mix liegt „Photovoltaik“ immerhin bei 6% der Gesamtleistung. Dadurch werden rund 24 Millionen Tonnen CO2 im Jahr eingespart. Definitiv eine gute Sache.

Im Jahr 2017 zeichnet sich ein Ende der Stagnation ab. So wurde laut BSW-Solar im 1. Quartal 2017 65% mehr Solarstrom-Leistung installiert als im Vorjahr. Weiterhin würden mehr als die Hälfte aller Neuanlagen mit einem Batteriespeicher versehen werden, um auch Abends oder Nachts Solarstrom nutzen zu können. Der Branchenverband rechnet sogar mit weiterem Wachstum der Anlagenstärke für dieses Jahr.

Gleichzeitig schrumpfte, auch aufgrund maßgeblich geänderter Revisionsplanungen, die produzierte Atom-Energie um mehr als 33 Prozent.

Ausblick und persönliche Meinung

Solarpanels auf Carport
Solarpanels auf Carport

Grundsätzlich empfinde ich den Trend als richtig. Atomenergie ist ein unkalkulierbarer Faktor für heutige Maßstäbe. Cyberangriffe sind Realität, die Gefahr für Terroranschläge ist so hoch, wie noch nie zuvor und das Problem mit der Lagerung des Atommülls wird nie gelöst.

Nein, wir brauchen erneuerbare Energien. Doch es hilft nicht nur, wenn Deutschland als Vorreiter voranschreitet und in Nachbarländern wie Frankreich und Belgien stehen Atomkraftwerke aus der „Steinzeit“ und werden munter weiter betrieben.

Es bedarf noch nicht einmal einer „europaweiten Lösung“, sondern einer weltpolitischen Lösung. Diese darf nicht nur auf Atomkraft abzielen, sondern insbesondere auch auf Stein- und Braunkohle-Nutzung in der Energiegewinnung.

Schauen Sie sich gerne unsere weiterführenden Artikel zum Thema Mini-PV-Anlagen an. Vielleicht ist ja eine Anregung für Sie dabei!

Ihre Meinung? Gerne In die Kommentare!

Jetzt kommentieren!

Hier kommentieren

Werbung